Ganja Mafia | geforcevolume | godofwars93
Sherlock
  • Episoden
  • Cast & Crew
  • TV-Programm
  • Videos
  • Bilder
  • Zuschauer
  • News
  • Kritiken
  • DVD
  • Musik
  • Trivia
Alle Bewertungen von 0.5 bis 5
  • Alle Bewertungen von 0.5 bis 5
  • 18 Kritiken   62%
  • 9 Kritiken   31%
  • 0 Kritik   0%
  • 0 Kritik   0%
  • 2 Kritiken   7%
  • 0 Kritik   0%
Alle Staffeln (season 1 bis 4)
  • Alle Staffeln (season 1 bis 4)
  • Nur für Staffel 1 (1)
  • Nur für Staffel 3 (2)
  • Nur für Staffel 4 (2)
Bewertungsschnitt der TV-Serie   4,6 Basierend auf 29 Bewertungen

29 User-Kritiken für diese TV-Serie

Sortieren nach: 
Die hilfreichsten positiven Kritiken
  • Die neuesten Videos
  • Mitglieder, die die meisten Kritiken geschrieben haben
  • Mitglieder, die die meisten Follower haben
Straw

0 follower | Seine 1 Kritik ansehen |

   5 = Meisterwerk

Sherlock ist nicht umsonst eines der größten Themen auf Tumblr & Co. Eine so dermaßen kreative und gleichermaßen anspruchsvolle Serie muss einfach jeden begeistern, ob nun die Kritiker oder eben die junge Generation weltweit. Die Schaffer sind absolute SH-Nerds, und das merkt man auch. Für die Fans der Doyle-Bücher ist das natürlich genial, aber auch jeder andere Zuschauer wird unweigerlich merken, wie viel Herzblut Mark Gatiss und Steven Moffat in diese Serie gesteckt haben. Alles ist so liebevoll gestaltet, dass einem einfach nur noch das Herz aufgeht. Die zweite Staffel übertrifft die erste dabei nochmal deutlich, auch wenn das Niveau nur noch mal von allererste Klasse auf absolut phänomenal steigt. Dabei hilft auch das unüblich lange Format, das viel Zeit für die Ausgestaltung gibt und für den ausgeprägten Film-Charakter sorgt. Die Schauspieler sind einfach nur herausragend. Mehr muss man dazu nicht sagen : Fazit: Wer von dieser außergewöhnlichen Serie nicht begeistert wird, ist selber schuld.

Zach Braff

39 Follower | Seine 359 Kritiken ansehen |

   5 = Meisterwerk

Überragende Serie im Filmformat! Jede Folge ist einfach atemberaubend spannend und extrem clever. Das Zusammenspiel von Dr. Watson und Sherlock ist zudem überaus lustig. Besser gehts nicht! Ich freu mich jetzt schon auf Staffel 3 und 4!!!


Valerija J.

1 follower | Seine 1 Kritik ansehen |

   5 = Meisterwerk

Ich kann nicht mehr sagen als GENIAL, GENIAL, GENIAL!!!! Benedict Cumberbatch ist ein Traum in der Rolle!!! Es sollte mehr Serien wie diese geben! :)

Jay B.

0 follower | Seine 3 Kritiken ansehen |

   4,5 = herausragend

Ich liebe diese Serie. Schade nur, dass es pro Staffel nur drei Folgen gibt. Die Chemie der Hauptdarsteller stimmt auf jeden Fall. Kann es kaum erwarten, dass die dritte Staffel herauskommt.

Jo V.

1 follower | Seine 13 Kritiken ansehen |

   5 = Meisterwerk

Au Ja! Das ist mal ein guter Sherlock Holmes. Das Team Homes/Watson Bzw. die Darsteller, machen ihre Sache sehr gut. Nichts gegen Elementary, die ich auch gerne sehe, gefällt mir dieses Team einfach besser. Ich warte schon auf die neuen 3 Teile in der ARD.

unbelievablee

0 follower | Seine 5 Kritiken ansehen |

   5 = Meisterwerk

Hätte meine Mutter mich nicht darauf gebracht, würde ich diese Serie wahrscheinlich immer noch nicht kennen. Einfach großartig !!!! Die Geschichte bzw. Abenteuer des Sherlock Holmes in einer modernen Fassung: iPhone, Google, etc. Besonders die Sequenzen mit den erscheinenden SMS-Nachrichten finde ich klasse. Es ist zwar ein kleines Detail, trotzdem macht es den Film modern und erleichtert dem Zuschauer das Verständnis. Super gemacht, tolle Schauspieler. Anfangs unverständlich die Aufteilung von drei Folgen pro Staffel, die in sich abgeschlossene Handlungen sind und trotzdem eine "Geschichte" erzählen. Aber da pro Folge eine der Sherlock Holmes Abenteuer erzählt wird, ist es verkraftbar. Ich muss auch sagen, dass bei mir die Serie das Interesse für die Bücher geweckt hat. Ein Abenteuer hab ich dann auch mit hängen und würgen zu Ende gelesen. Ich muss aber sagen, dass die Bücher für mich etwas zu verwirrend -oder wie immer man diesen Schreibstil nennen mag- geschrieben sind, daher halte ich mich lieber an die Serie. Alles in allem sehr empfehlenswert !

piano89

0 follower | Seine 17 Kritiken ansehen |

   5 = Meisterwerk

Ich war als großer Sherlock Holmes-Fan ja anfangs skeptisch, als ich vom Konzept der Serie hörte, die Handlung ins Hier und Jetzt zu verlegen. Aber nachdem ich mir die DVD zugelegt hatte musste ich zugeben, dass ich schlichtweg begeistert bin. Es funktioniert einwandfrei, die Geschichten aus den Büchern in die Moderne zu verlegen. Natürlich lebt die Serie von ihren Darstellern. Benedict Cumberbatch spielt den arroganten und weltfremden Detektiven so gut, dass einige seiner älteren Vorgänger vor Neid erblassen könnten. Vor allem seine ewigen Sticheleien den Polizisten Lestrade und Anderson gegenüber sind einfach herrlich! Den sympathischen Gegenpart zu Sherlock bildet Martin Freeman als anfangs gebrochener Kriegsveteran Watson. Mit seiner besonnenen Art gleicht er den kindlich-überdrehten Charakter Sherlocks aus. Auch die Nebenfiguren sind bis zur Kleinsten hervorragend besetzt und erinnern stark an ihr Vorgänger aus Doyles Büchern. Alles in allem eine spannende Krimiserie und eine wirklich perfekt gelungene Modernisierung eines Klassikers!

chrissigorn

0 follower | Seine 3 Kritiken ansehen |

   4 = stark

Kurzkritik zu Episode 1 von Season 3: "The Empty Hearse" Die dritte Staffel von "Sherlock" startet mit einer gelungenen ersten Folge. Ich habe sie in Holland über BBC gesehen und war überrascht, wie souverän (inhaltlich) die Geschichte von Sherlock fortgesetzt wird. Technisch und inhaltlich kann "The Empty Hearse" an das Niveau von Staffel 2 anknüpfen. Meine Erwartungen waren gerade nach der letzten Episode sehr hoch - und wurden erfüllt! "The Empty Hearse" ist recht emotional und stellenweise sehr humorvoll. Es gibt allerdings keinen richtigen Fall, der die Handlung der Folge von Anfang bis Ende bestimmt. Vielmehr handelt es sich bei der ersten Episode von Staffel 3 um reichlich Stückwerk, was allerdings unumgänglich ist, da viele Ereignisse aufgearbeitet werden müssen. So wird etwa der Versuch unternommen zu erklären, wie Sherlock seinen Sprung vom Dach der Pharmazie überlebt hat. Andere thematische Schwerpunkte sind das Aufeinandertreffen von Sherlock und Watson sowie Mrs. Hudson, Mycroft, Molly und Lestrade, die Einführung neuer Charaktere (etwa Watsons Verlobte Mary Morstan oder Sherlocks Fan, der bereits in der Mini-Episode "Many Happy Returns" zu sehen war) und zahlreiche Szenen an Einzelschauplätzen, die das Chaos (das Ausheben von Moriatys Netzwerk) zeigen, vor dem Sherlock steht. Einen Fall gibt es zwar auch in "The Empty Hearse", doch spielt dieser eine vergleichsweise untergeordnete Rolle. Der dritten Staffel würde es gut tun, die in Episode 2 und 3 stattfindenden Ereignisse konzentrierter und fallbezogener zu zeigen. Bei "The Empty Hearse" kann man noch ein Auge zudrücken, da die konfuse Nebeneinanderstellung diverser Handlungen förmlich zum Inhalt der Episode passt. Trotzdem wirkt "The Empty Hearse" etwas zerfasert. Die Einzelszenen sind jedoch für sich sehr gelungen. Auch schauspielerisch gibt es keinen Grund zu Tadel: alten wie neuen Darstellern merkt man ihre Spielfreude an. Besonders gelungen finde ich das Schauspiel von Martin Freeman (Watson), Una Stubbs (Mrs. Hudson) und Armanda Abbington (Mary). Während Freeman besonders zu Beginn einige fein nuanciert dargestellte melancholische und dramatische Momente hat, besticht Abbington durch angenehme Natürlichkeit. Stubbs überträgt ihre Begeisterung über Watsons geplante Hochzeit und Freude über die Wiedervereinigung von Sherlock und Watson durch gezieltes (aber nicht zu krasses) Overacting auf den Zuschauer. Und natürlich soll auch Benedict Cumberbatch nicht unerwähnt bleiben, der seine Rolle als Sherlock gewohnt trocken - diesmal sogar mit stellenweise aufblitzendem Humor und Einfühlungsvermögen (!) - gibt. Es gibt viele Fäden, die in "The Empty Hearse" zusammengeführt werden müssen. Wie bereits erwähnt, sind die einzelnen Handlungsstränge dabei gelungen und in sich stimmig. Untermalt wird das Handlungskonstrukt dabei durch verschiedene, immer passende Musikstücke. Ebenfalls gelungen sind die bekannten Anspielungen auf zeitgenössische Themen (Hashtags) und das Spielen und ironische Brechen mit den Erwartungen der Zuschauer und üblichen Krimi-Klischees. "The Empty Hearse" ist eine insgesamt reife Episode auf der Höhe der Zeit, greift dabei auf souveräne Weise die letzte Episode der zweiten Staffel auf. Die Folge ist nie albern, sondern oft sehr emotional (etwa die Szenen zwischen Molly und Sherlock) und hat einige kreative Regieeinfälle. Etwas irritierend bzw. anstrengend ist dagegen die sehr verspielte Kameraführung. Immer wieder gibt es Einstellungen, in denen mehr Lensflares (Lichtreflexe) als Schauspieler zu sehen sind. Der Einsatz zahlreicher Zeitlupen während einer Motorradfahrt, hippe Überblendungen und Übergänge sowie Textbausteine wirken diesmal zu aufdringlich. Dies führt dazu, dass die Episode "The Empty Hearse" manchmal etwas überdreht wirkt und durch die vielen Handlungsebenen ein einheitlicher roter Faden fehlt. Die letzte Episode der zweiten Staffel "The Reichenbachfall" wirkte in sich geschlossener, war von Anfang bis Ende düster, das Design rund. "The Empty Hearse" ist dagegen rastlos, expulsiv, lustig - dann wieder dramatisch, erinnert mal an eine Komödie (glücklicherweise eher dezent), dann ein einen Film-Noir. Die Folge findet keine einheitliche Form, was zwar einen etwas unrunden Eindruck hinterlässt, andererseits aber dazu führt, dass die Folge zu keiner Sekunde langweilig wirkt. Mein Fazit: "The Empty Hearse" kommt nicht ganz an die derzeit besten Folgen der Serie "The Reichenbachfall" (10/10 Punkte) und "A Scandal in Belgravia" (9/10 Punkte) heran, ist insgesamt aber definitiv eine sehr gute Folge und ein Muss für jeden Sherlock-Fan. Wenn Episode 2 und 3 ein ähnlich hohes Niveau haben, wird die dritte Staffel ein Fest und eine großartige Fortsetzung der ersten beiden Staffeln! "The Empty Hearse" ist in jeder Sekunde Sherlock pur und zeigt einmal mehr auf, dass intelligente und spannende Unterhaltung auch im Fernseh-Format möglich ist. Sherlock ist weiterhin eine der besten Serien, die bisher produziert wurden, und "The Empty Hearse" tut dem kein Abbruch. Highly Recommended! :

Raphael M.

0 follower | Seine 1 Kritik ansehen |

   5 = Meisterwerk

Ich habe selten eine so perfekte Serie gesehen. Die Schnitte, die Dialoge, die Story und die Charaktere sind absolut stimmig. Man erkennt in der Art, wie die Serie gemacht ist, dass die Produzenten (v.a. Steven Moffat und Mark Gatiss) alles bis ins Detail genau durchgeplant haben (Twists der Story usw.) und keinen Wert auf unendlich viele Folgen legen, sondern lieber ihre Zeit in die Qualität der Serie stellen. An dieser Stelle auch ein Kompliment an die Drehbuchautoren (Gatiss, Moffat und Thompson). Für mich ist dieser Sherlock besser als der in beiden Sherlock Holmes-Filmen mit Robert Downey Jr. und erst recht besser als die amerikanische Fassung von "Sherlock" ("Elementary"). Ich freue mich nun riesig, dass es nächste Woche losgeht mit dem Dreh der dritten Staffel. Es wäre wirklich schön, wenn der Erfolg dieser Serie die Regisseure in Hollywood aufrüttelt und sie erkennen, dass das Publikum reif für hochwertige Unterhaltung, wie "Sherlock", ist.

Jan J.

0 follower | Seine 21 Kritiken ansehen |

   4,5 = herausragend

Klasse serie, jede Folge ist eher wie ein eigener Film. Auf jeden Fall sehenswert, klasse Story, klasse Schauspieler.

Zurück Nächste
Fans dieser TV-Serie
Bilder : The Sinner

Von Derek Simonds

Mit Jessica Biel, Bill Pullman

Bilder

Bilder : Marvel's The Punisher

Von Steve Lightfoot

Mit Jon Bernthal, Ebon Moss-Bachrach

Bilder | Nächste Sendetermine

Bilder : Stranger Things

Von Matt Duffer, Ross Duffer

Mit Winona Ryder, David Harbour

Bilder

 Weitere TV-Serien
Aktuell im Kino: Userwertung
  4,1

Von Denis Villeneuve
Mit Ryan Gosling, Harrison Ford
Sci-Fi
Trailer

  4,0

Von Andy Muschietti
Mit Bill Skarsgård, Jaeden Lieberher
Horror
Trailer

Alle aktuellen Filme