Mein falmouthhistoricalsociety.org
Falsches Lichtschwert, zu junges Antlitz: Rian Johnson erklärt Lukes Auftritt am Ende von "Star Wars 8"
Von Björn Becher — 12.01.2018 um 11:09
facebook Tweet G+Google

Eigentlich sind die finalen Momente von „Star Wars: Die letzten Jedi“ ziemlich selbsterklärend, doch viele Fans fragten sich trotzdem, warum Luke ein bestimmtes Lichtschwert nutzt. Damit konfrontiert, erläuterte es Rian Johnson nun noch einmal...

Walt Disney

Achtung: SPOILER zum Ende von „Star Wars: Die letzten Jedi!

Für viele „Star Wars“-Fans ist es schon jetzt eine ikonische Szene, wenn Luke Skywalker (Mark Hamill) am Ende von „Die letzten Jedi“ ganz alleine Kylo Ren (Adam Driver) und dessen Armee entgegentritt. Luke ist aber nicht wirklich da, es ist eine Machtprojektion, wie Regisseur Rian Johnson dem Zuschauer mehrfach andeutet. Luke ist jünger, was offensichtlich ist. Daneben gibt es subtilere Hinweise, wie die fehlenden Spuren seiner Ausweichmanöver auf dem salzbedeckten Planeten Crait oder Leias (Carrie Fisher) wissender Blick, als er ihr (die nicht-existenten) Würfel ihres Mannes überreicht. Und da gibt es dann noch das Lichtschwert, welches Luke schwingt, und das nur wenige Minuten zuvor zerstört wurde.

Genau dieses Lichtschwert ließ einige Fans aber verwundert zurück: Hätte Kylo damit nicht sofort wissen müssen, dass Luke nicht real sein kann? Er war doch dabei, als das Lichtschwert zu Bruch ging. Auch die Kollegen von IGN fragen sich das wohl und konnten nach eigener Aussage „nicht widerstehen“, Rian Johnson auf den vermeintlichen Logikfehler hinzuweisen, als sie bei einem Interview die Gelegenheit hatten. Doch Johnson konnte den Vorwurf leicht parieren, in dem er noch einmal klarstellte, was man auch im Film gesehen hat: Kylo hat gar nicht mitbekommen, dass das Schwert kaputt ist. Wenn man sich die Szene genau ansieht, sieht das Publikum, dass das Lichtschwert in zwei Hälften bricht. Kylo sieht nur ein blitzendes Licht und wird davon ausgeknockt. Und bevor er wieder aufwacht, hat Rey das zerstörte Lichtschwert eingepackt. Wenn man also wirklich ganz genau sein wolle, so Johnson, müsse man feststellen, dass Kylo nicht weiß, was mit dem Schwert passiert ist.

Die falmouthhistoricalsociety.org-Kritik zu "Star Wars: Die letzten Jedi"

Es gibt für Johnson ohnehin einen viel entscheidenderen Grund dafür, dass er Luke so auftreten ließ, wie er am Ende aufgetreten ist: „Luke hat seine Projektion so gestaltet, dass sie den maximalen Effekt auf Kylo hat“, so der Regisseur. „Er weiß, dass Kylos Achillesferse seine Wut ist.“ Daher sorge der Jedi-Meister dafür, dass er so aussehe, wie ihn Kylo bei ihrer letzten Konfrontation gesehen hat. Und daher nehme er auch das Lichtschwert von Anakin Skywalker, von Kylos Großvater mit. Dies sei das Schwert, das förmlich nach Rey (Daisy Ridley) geschrien habe und das Kylo ignoriert habe..

Wie wir wissen, geht Lukes Plan voll auf.  Das Schwert hat auf Kylo und auf seine Wut viel größeren Einfluss, als es Lukes eigenes Schwert wohl gehabt hätte. Blind vor Wut lässt sich Kylo in ein Scharmützel verwickeln, das Leia und dem Widerstand genug Zeit gibt, zu fliehen. Und diese Auseinandersetzung sorgt schließlich dafür, dass es zu den bereits im Lauftext von „Star Wars: Die letzten Jedi“ geteaserten Folgen kommt und Luke den Funken der Hoffnung in der gesamten Galaxis wieder entzündet.

Zusätzliche Szene mit Luke im Heimkino?

Im Rahmen der Heimkinoveröffentlichung könnten wir übrigens noch mehr von Mark Hamill als Luke Skywalker sehen. Der gratulierte jüngst seiner Kollegin Laura Dern zu ihrem Golden-Globe-Gewinn und erklärte dabei, dass er hoffe, dass ihre gemeinsame Deleted Scene Teil der DVD-Veröffentlichung sein wird. Die Frage ist, ob dies nur eine kleine Witzelei im Rahmen der Gratulation ist, oder ob eine solche Szene wirklich existiert. Denn eigentlich würde ein Treffen von Luke und Derns Admiral Holdo nirgends so richtig reinpassen.

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
<strong>Fifty Shades Of Grey 3 - Befreite Lust</strong> Trailer DF
Fifty Shades Of Grey 3 - Befreite Lust Trailer DF
43 956 Wiedergaben
<strong>Rampage</strong> Trailer (3) OV
Rampage Trailer (3) OV
1 147 Wiedergaben
<strong>Die kleine Hexe</strong> Trailer DF
Die kleine Hexe Trailer DF
16 066 Wiedergaben
<strong>Dundee: The Son Of A Legend Returns Home</strong> Teaser OV
Dundee: The Son Of A Legend Returns Home Teaser OV
750 Wiedergaben
<strong>Wunder</strong> Trailer (2) DF
Wunder Trailer (2) DF
15 405 Wiedergaben
<strong>Avengers 3: Infinity War</strong> Trailer DF
Avengers 3: Infinity War Trailer DF
40 819 Wiedergaben
Alle Top-Trailer
Alle Kino-Nachrichten
Exklusiv zuerst bei uns: Der deutsche Trailer zum Psycho-Horrorfilm "Ghostland"
NEWS - Videos
Dienstag, 23. Januar 2018
Exklusiv zuerst bei uns: Der deutsche Trailer zum Psycho-Horrorfilm "Ghostland"
Oscars 2018: Die Nominierungen im Überblick
NEWS - Festivals & Preise
Dienstag, 23. Januar 2018
Oscars 2018: Die Nominierungen im Überblick
Die neuesten Kino-Nachrichten
Neustarts der Woche
ab 18.01.2018
Hot Dog
Hot Dog

Von Torsten Künstler
Mit Til Schweiger, Matthias Schweighöfer, Heino Ferch
Trailer
Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft
Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft
Von Tim Trageser
Mit Oskar Keymer, Lina Hüesker, Georg Sulzer
Trailer
Downsizing
Downsizing
Von Alexander Payne
Mit Matt Damon, Kristen Wiig, Christoph Waltz
Trailer
Die dunkelste Stunde
Die dunkelste Stunde
Von Joe Wright
Mit Gary Oldman, Kristin Scott Thomas, Ben Mendelsohn
Trailer
It Comes At Night
It Comes At Night
Von Trey Edward Shults
Mit Joel Edgerton, Kelvin Harrison Jr., Carmen Ejogo
Trailer
Hannah - Ein buddhistischer Weg zur Freiheit
Hannah - Ein buddhistischer Weg zur Freiheit
Von Adam Penny, Marta György Kessler
Trailer
Filme veröffentlicht in der Woche
Back to Top