Mein falmouthhistoricalsociety.org
Beim Barte des Gandalf: "Der Herr der Ringe"-Serie in Arbeit
Von Annemarie Havran — 04.11.2017 um 10:32
facebook Tweet G+Google

Das nächste „Game Of Thrones“ wird von vielen Studios und Fans gleichermaßen verzweifelt gesucht und hier kommt nun ein ernsthafter Anwärter auf dieses Erbe: Warner und Amazon arbeiten derzeit Pläne für eine „Der Herr der Ringe“-Serie aus!

Warner Bros.

„The Lord Of The Rings“ aus der Feder von J. R. R. Tolkien bescherte uns drei „Der Herr der Ringe”-Kinofilme, es folgte die „Der Hobbit“-Trilogie basierend auf Tolkiens gleichnamigem Kinderbuch, in dem die Vorgeschichte des Ringe-Abenteuers erzählt wird. Seit das „Hobbit“-Finale „Die Schlacht der Fünf Heere“ im Dezember 2014 im Kino startete sind drei Jahre vergangen, und nun regt sich wieder etwas im Auenland: Wie Variety berichtet, ist eine „Herr der Ringe“-Serie in Arbeit.

Laut des Berichts ist das Projekt bei Warner Bros. Television in einer sehr frühen Entwicklungsphase und Amazon hat sich bereits als Käufer positioniert – somit könnte sich der Online-Riese einen geradezu todsicheren Erfolg ins Haus holen und eine Serie an den Start bringen, die ihm womöglich ähnliche Erfolge beschert wie die Fantasy-Serie „Game Of Thrones“ bei HBO. Kommentiert wurde die Neuigkeit aber bislang weder von Warner noch von Amazon Studios.

87 neue Serien und Filme, darunter "Ringworld" und "Lazarus": Amazon kurbelt die Produktionsmaschine gewaltig an

Die Quellen der großen Branchen-Blätter wie The Hollywood Reporter und Variety betonen, dass noch kein Deal abgeschlossen wurde und auch noch nicht bekannt ist, in welcher Form man die Serie genau umsetzen würde. Doch auch wenn diese Nachricht also als sehr frisch und das Projekt als nicht in trockenen Tüchern zu betrachten ist, ist die Aussicht auf einen weiteren Ausflug in die fantastische Welt der Hobbits, Elben, Menschen und Zwerge dennoch sehr spannend: Die „Herr der Ringe“-Kinofilme von Peter Jackson erwiesen sich nicht nur als rein kommerzielle Erfolge, sondern wurden auch von Fans und Kritikern gleichermaßen gefeiert. Für „Die Rückkehr des Königs“ gab es dann auch elf Oscars.

Zunächst aber müsse die Rechtefrage mit den Verwaltern des Tolkien-Erbes geklärt werden – das Verhältnis zwischen Warner und den Erben war zuletzt angespannt, doch nachdem im Juli 2017 ein fünf Jahre dauernder Rechtsstreit über die Nutzung von Figuren aus den beiden Film-Trilogien in Online-Spielen beigelegt wurde, scheinen die Wogen geglättet zu sein. Doch die Rechtebesitzer dürften sich die Serie einiges kosten lassen: Wie Deadline berichtet, soll es bereits eine Preisvorstellung geben, die alle bisherigen Kosten für Serien-Deals winzig erscheinen lassen würde.

 

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Silvio B.

    Ich hätte nichts dagegen. Allerdings sollten sie sich dann 1:1 an die Bücher halten. Das ist das Einzige was die Serie gegenüber den Filmen besser machen könnte.

  • amlug

    Die Frage ist jetzt, wird hier von einem "Herr der Ringe"-Remake geredet oder eher von einer Verfilmung des Silmarillions (blicke da Rechte-technisch langsam echt nicht mehr durch)! Gegen Ersteres bin ich absolut strikt dagegen, diese Geschichte ist visuell bereits so besetzt, das ist als würde man "Harry Potter" neu verfilmen ... gegen eine Verfilmung des durchaus sehr komplexen Stoffes des Silmarillions hätte ich nichts einzuwenden aber es bleibt immer die Frage, ob man es nicht einfach irgendwann einmal gutsein lassen sollte. Vor allem Projekte, die im Hype von etwas anderem (Game Of Thrones) gestartet werden, sind selten wirklich überzeugend ...

  • Darth Doom

    Was soll der Quatsch mit "neuem GoT"? GoT ist nicht so bekannt, weil es einen Serienverfilmung einer Fantasy-Mittelalter-Buchreihe ist. Sie ist bekannt, weil es dort keinen klaren Hauptcharakter gibt, immer jemand sterben kann und auf Einschrenkungen in sachen Sexualität und Brutalität geschissen wird.
    Ich habe die Bücher zu Herr der Ringe nicht gesehen, aber ich denk schon das die Filme gut gezeigt haben, das HdR nicht wie GoT ist.
    Außerdem sucht man nicht nach einem neuen GoT. Westworld ist das neue GoT.

    Jetzt zum Thema:
    Falls wirklich eine HdR Serie gemacht wird, hoffe ich, das es keine neuerzählung der Bücher ist, weil die Filme sind zu ikonisch und bekannt. Was ich interresant fände, wäre eine Serie über die Ringe. Also eine Serie über die Schöpfung der Ringe, bis zum Sieg gegen Sauron.

  • amlug

    Na ja, wenn ich mir vorstelle, wie die Beträge immer höher werden, die mittlerweile in Filme fließen, könnte ich mir schon vorstellen, dass es in ferner Zukunft (von den Rechten jetzt mal abgesehen) eine Adaption des Silmarillions geben könnte ... Wenn ich mir da die weiteren Avatar-Filme anschaue, die ein Milliardenbudget bekommen ...
    Auch wenn ich Filme bevorzuge halte ich hier dann aber eine Serien-Adaption für das einzig sinnige, da die Zeitsprünge innerhalb des Buches doch sehr, sehr groß sind und das Buch ja über Jahrhunderte hinweg spielt ... ich halte es für schwer bis unmöglich diesen fulminanten Stoff in einen (oder auch mehrere) Spielfilm(e) zu verpacken ...

  • Marvel5000

    Ich bin großer Fan der Kinofilme von Peter Jackson, was soll eine TV-Serie, die ja weiß gott weniger Budget haben dürfte als die Kinofilme, denn zeigen, was die Kinofilme von Jackson nicht schon längst gezeigt haben? Und was soll dieser unsinnige Vergleich mit der Titten,Arsch und Blutparade Game of Thrones? Das sind doch wirklich zwei vollkommen unterschiedliche Paar Schuhe. Ohne Herr der Ringe gäbe es Game of Thrones doch gar nicht. Denn Game of Thrones ist doch nix anderes als die X-Te Version von Herr der Ringe. Ich halte von einer Herr der Ringe-Serie rein gar nix.

  • Marvel5000

    Das könnte ich mir vorstellen, das sich eine Serie mehr Zeit geben könnte, wirklich alles von den Herrn der Ringe-Bücher zu zeigen. Jackson hat ja aus dramaturgischen Gründen vieles aus den Bücher weggelassen. Wie z.bsp aus dem ersten Buch Tom Bombadil oder aus dem letzten Buch, die Rettung des Auenlandes. Oder ich habe mal gehört das Frodo im Buch 30 Jahre lang wartet, bis er sich auf den Weg macht, im Film macht er sich ja sofort auf den Weg. Eine Serie könnte den Stoff etwas vorlagentreuer umsetzen.

  • Jimmy V.

    Ich würde die Kritik an GoT nicht direkt teilen. Aber ich stimme dir ansonsten zu: Was will die Serie sagen,was die Filme nicht schon gesagt hätten? Und seien wir mal ehrlich: Die sechs Filme, die es nun insgesamt gibt, laufen schon nach einem ähnlichen Schema ab. Das müsste aufgebrochen werden. Aber will man das sehen?

  • Silvio B.

    Das denke ich auch.
    Das stimmt. Es gingen noch etliche Jahre ins Land bevor er losging.

  • Silvio B.

    Dann müssten ja die Szenen, die im Film sind nochmal gedreht werden.

  • Besserwisser

    Ich liebe den Herrn der Ringe und sauge alles auf was es dazu gibt. Ich bin auch der Meinung das man die Finger von den Filmen lassen sollte und sie so stehen bzw. mit einbeziehen sollte. Mittelerde ist so groß und so voller Wunder. Da sollte es doch ein leichtes sein, genug Geschichten zur Zeit des Ringkrieges zu erschaffen. Schließlich sagte Legolas zu Gimli mal, der Krieg sei schon über die Zwerge gekommen. Solche Geschichten sind mehr als interessant.
    Jedenfalls würde ich mich riesig freuen neue Bilder aus Mittelerde zu sehen. Und hoffe das dies klappen würde!

  • Hans H.

    Eine Serie, die die Handlung der Bücher fast 1:1 verfilmen würde, wäre doch echt spannend. Die Filme sind ja nun auch schon 16 Jahre alt ~ , auch wenn tricktechnisch fast einwandfrei. Müsste man nur ohne Voreingenommenheit rangehen.

  • Hans H.

    Du magst keine Serien ?? Du bist doch hier seit Jahren immer präsent. Es gibts Serien, die besser sind, als so mancher Film, den du klasse findest. Echt, wag dich mal ran. ;)

  • Hans H.

    Hahaa ... sehr gut. Es ist eine Farce. Spacey hat mich gestern bei "House of Cards" angelächelt und mir zugewinkert. Wie war noch die Adresse von Netflix ?! ;)

  • Marvel5000

    Ich habe 2 Staffeln von Game of Thrones durchlitten, danach bin ich ausgestiegen, weil ich die Serie nicht mehr ertragen konnte. Habe den Hype um diesen Mist nie verstanden. Das Einzige was die HDR-Serie eine Existenzberechtigung geben könnte, wäre wenn die Serie geradezu 1:1 das Buch verfilmen würde. Jackson hat ja aus dramaturgischen Gründen vieles verändert und weggelassen. Das bräucht man bei einer Serie nicht. Hier könnte man das Buch geradezu 1:1 umsetzen. Aber ob das sinnvoll ist? Und wer will das sehen?

  • Darklight ..

    Ja... ohne Voreingenommenheit und in ungefähr frühestens 15 Jahren...

  • Darklight ..

    Ein sicherer Erfolg?!
    Das wäre ich mir nicht im mindesten sicher.
    Das Ding könnte (und sollte) so gnadenlos floppen wie die BEN HUR Neuauflage...

    Mann... wie kann man nur etwas derart Großartiges so schnell neu verfilmen wollen??!
    Das sind doch Idioten, wenn die glauben die Darstellung eines Ian McKellen oder Iliah Wood oder Viggo Mortensen könnte man auch nur ansatzweise toppen...?!
    Ihr seid solche Idioten, wenn ihr das versucht.
    Und - es wird NICHT klappen...

    Versucht es doch lieber... lieber mit einem weiteren Remake von Dirty Dancing. Das ist nicht ganz soo megaüberflüssig wie eine Herr der Ringe Serie und floppt garantiert preiswerter...
    : )

  • Marvel5000

    Ich könnte mir auch vorstellen, das eine Serie die Handlung der Filmreihe fortsetzen könnte. Mit Samweis Gamdschi als Hauptheld. Oder die Handlung könnte man deutlich nach den Ereignissen von HDR spielen lassen. Und Charaktere wiederauferstehen lassen.

  • greek freak

    Oh ja natürlich,Peter Jackson ist ein totaller Dilletant,hat eine als "unverfilmber" geltente Buchtrilogie in eine sowohl von Kritikern und Fans,gefeierte Filmtrilogie adaptiert(etwas das nicht mal so Leute wie Kubrick oder John Boorman fertig kriegen konnten),dabei einen Haufen Oscars und diverser anderer Preise abgegriffen und einen Trend für ähnliche Projekte losgetreten,die im Gegensatz zu "HdR" aber seltsamerweise alle gefloppt sind(siehe "Goldener Kompass","Eragon","Seventh Son" und wie sie alle heissen).
    Wie gesagt,totaller Nichtskönner der Mann.
    *IRONY OFF*

  • greek freak

    Das einzige was Sinn machen würde,wäre eine Adaption vom Silmarillion.
    ABER,dafür müssten sie ein gigantisches Budget bereitstellen,was wohl eher unrealistisch ist.Selbst "GoT",das eine der teuersten Serien aller Zeiten ist,muss mit dem Budget sparen(z.B. wurden Szenen mit dem Schattenwolf gestrichen,weil sie das CGI-Budget schon für die Drachen und Zombies verballert hatten.)

  • greek freak

    Wenn man keine Ahnung hat....
    "HdR" ist klassische High-Fantasy,Gut vs. Böse.Ein junger Held bricht zu einem epischen Quest auf um die Welt zu retten.
    "Song of Ice & Fire" Alias "GoT" ist das genaue Gegenteil davon,es ist eher "Grimdark" Fantasy.Es gibt keine "Helden" im klassischen Sinn,selbst der "edle" Jon Snow oder unsere Drachenmutter,haben Leute,kaltblütig exekutiert oder andere moralisch fragwürdige Sachen gemacht.Die "Guten" gewinnen auch nicht,im Gegenteil,siehe "Red Wedding".
    Selbst die "Bösewichte" wie Lord Tywin Lannister,sind keine eindimensionalen Monster wie Sauron,sondern Figuren,die einfach alles tun um in einer gnadenlosen Welt,ihres und das Überleben,ihres Hauses zu sichern und sich dabei keinen Luxus wie Moral leisten können.Am besten beschreibt das,die Szene,nach dem "Red Wedding",wo Tyrion dagegen protestiert.
    Zitat:"Das war nicht richtig Vater,der Norden wird uns das niemals vergessen."
    Daraufhin Lord Tywin:"Gut,ich will nicht das sie vergessen."
    Tyrion:"Das war unmoralisch,was wir getan haben."
    Tywin:"Haben wir unsere Feinde nicht mit einem Schlag vernichtet und so weitere Kampfhandlunden und Blutvergiessen verhindert,mein Sohn?"
    Tyrion:"Ja schon,aber..."
    Tywin:"Nichts aber,wäre es denn besser wir würden noch für Monate oder Jahre Krieg gegen die Starks führen?"

    Hier ist kein Platz für Romantik,nur das Überleben im Krieg zählt und genau das macht diese Reihe so interessant,es ist eben KEIN "HdR"-Abklatsch.

  • Darklight ..

    Besser hätte man das nicht schreiben können.
    : )
    Viele Leute werfen echt die inhaltlich unterschiedlichsten Formate in einen Topf...

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Meisterwartete neue Serien
Dark
1
Dark
Drama, Thriller
Erstaustrahlung
1. Dezember 2017 auf Netflix
Alle Videos
Knightfall
2
Knightfall
Abenteuer, Drama
Erstaustrahlung
6. Dezember 2017 auf History
Alle Videos
Happy!
3
Happy!
Komödie, Fantasy
Erstaustrahlung
6. Dezember 2017 auf SyFy US
Alle Videos
The Alienist
4
The Alienist
Drama, Historie
Erstaustrahlung
22. Januar 2018 auf TNT
Alle Videos
Die meisterwarteten Serien
Weitere Serien-Nachrichten
"Dark": Unser Ersteindruck zur ersten deutschen Netflix-Serie
NEWS - Kommende Serien
Freitag, 24. November 2017
"Dark": Unser Ersteindruck zur ersten deutschen Netflix-Serie
Event-Serie "Charité" verlängert: 2. Staffel zeigt das Berliner Krankenhaus im Dritten Reich
NEWS - Kommende Serien
Freitag, 24. November 2017
Event-Serie "Charité" verlängert: 2. Staffel zeigt das Berliner Krankenhaus im Dritten Reich
"Rise": "How I Met Your Mother"-Star Josh Radnor als Motivator im ersten Trailer zur Drama-Serie
NEWS - Kommende Serien
Freitag, 24. November 2017
"Rise": "How I Met Your Mother"-Star Josh Radnor als Motivator im ersten Trailer zur Drama-Serie
"Gangs Of London": "The Raid"-Regisseur Gareth Evans entwickelt Unterwelt-Drama für HBO und Sky
NEWS - Kommende Serien
Dienstag, 21. November 2017
"Gangs Of London": "The Raid"-Regisseur Gareth Evans entwickelt Unterwelt-Drama für HBO und Sky
"Watchmen" wird gefährlich: Damon Lindelof spricht über seine Serien-Adaption der Graphic Novel
NEWS - Kommende Serien
Dienstag, 21. November 2017
"Watchmen" wird gefährlich: Damon Lindelof spricht über seine Serien-Adaption der Graphic Novel
Als Animations-Komödie für Erwachsene: "Harley Quinn" geht in Serie
NEWS - Kommende Serien
Dienstag, 21. November 2017
Als Animations-Komödie für Erwachsene: "Harley Quinn" geht in Serie
Alle Serien-Nachrichten
Top-Serien
The Sinner
1
Von Brad Anderson, Cherien Dabis, Antonio Campos
Mit Jessica Biel, Bill Pullman, Christopher Abbott
Drama, Thriller
The Handmaid's Tale - Der Report der Magd
2
Von Kari Skogland, Kate Dennis, Mike Barker
Mit Elisabeth Moss, Elisabeth Moss, Joseph Fiennes
Drama, Sci-Fi
Marvel's The Punisher
3
Von Jim O'Hanlon, Dearbhla Walsh, Stephen Surjik
Mit Jon Bernthal, Ebon Moss-Bachrach, Ben Barnes
Drama, Krimi
Dark
4
Von Baran bo Odar
Mit Oliver Masucci, Louis Hofmann, Jördis Triebel
Drama, Thriller
Top-Serien
Back to Top