Club de Cuervos | Newest Torrents | Johannah Newmarch
Mein falmouthhistoricalsociety.org
Die 25 deprimierendsten Filme aller Zeiten
Von Jennifer Ullrich — 24.03.2017 um 10:12
facebook Tweet G+Google

Diese Filmen können wir euch nur unter Vorbehalt empfehlen - denn obwohl sie verdammt gut sind, möchte man anschließend sofort aus dem Fenster springen... ;-)

Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod
(Mike Figgis, USA 1995)


Nicolas Cage mimt einen abgehalfterten Drehbuchautor und Alkoholiker, der mit der Prostituierten und gleichfalls gescheiterten Sera (Elisabeth Shue) zwar eine Seelenverwandte trifft, dem Abgrund aber trotzdem nicht entkommen kann. In den meisten Hollywood-Filmen hätte das Paar den Weg in eine bessere Zukunft gefunden, hier dagegen macht es die zwischendurch aufkeimende Hoffnung nur noch schlimmer, denn gegen Alkoholsucht und Selbstzerstörungsdrang hat die vermeintlich allumfassende Kraft der Liebe letztlich keine Chance. Schon gar nicht in Las Vegas, der Metropole der unerfüllten Glücksverheißungen.





facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • HalJordan
    Interessante Liste. Neben Filme, wie "Requiem for a Dream" und "Der Maschinist", an die ihr bereits gedacht habt, gehören auf jeden Fall noch "Million Dollar Baby" und "Sympathy For Mr. Vengeance" in diese Rubrik. Gerade die beiden Filme hinterlassen ein deprimierendes und geradezu hoffnungsloses Gefühl.
  • niman7
    Überraschenderweise kaum amerikanische Filme dabei. Schön, dass ihr an die letzten Glühwürmchen gedacht hab. Meine #1!
  • Fain5
    Also die Jagd finde ich jetzt nicht deprimierend sondern einfach nur erschreckend. Vor allem, da ich auch einer derjenigen wäre, die kopflos ausrasten würden, gäbe es nur den kleinsten Verdacht jemand hätte meinem Kind was angetan. Ein sehr aufrüttelnder Film. Aber deprimierend? Nee.Ok bin gerade bei Irreversibel gelandet. Warum schafft es FS nicht einmal eine Liste zusammen zu stellen die sich auch an das Thema hält? Ihr verwechselt jetzt schon wieder schockierend mit deprimierend. Ist doch scheisse.
  • Zach Braff
    Mir fällt spontan noch "Son of Saul" ein. Den empfand ich auch als sehr deprimierend. Ansonsten eine wirklich interessante Liste...
  • screener
    finsterstes ende das ich jemals gesehen habe war "the mist",das war so böse das man nur noch schmunzeln konnte xD
  • Jenny von T
    "Dancer in the Dark" ist dabei! :-)Viele Grüße,Jenny U.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Filme-Specials
Neu auf Netflix im Juni 2018: Mit "Django Unchained", "Hangover", "Alex Strangelove" und mehr
NEWS - DVD & Blu-ray
Donnerstag, 24. Mai 2018
Neu auf Netflix im Juni 2018: Mit "Django Unchained", "Hangover", "Alex Strangelove" und mehr
"Deadpool 2" an der Spitze - bleibt aber hinter den Erwartungen: Die Top-10 der US-Kinocharts
NEWS - Im Kino
Sonntag, 20. Mai 2018
"Deadpool 2" an der Spitze - bleibt aber hinter den Erwartungen: Die Top-10 der US-Kinocharts
"Infinity War" bleibt locker in der Pole Position: Die Top-10 der US-Kinocharts
NEWS - Im Kino
Montag, 14. Mai 2018
"Infinity War" bleibt locker in der Pole Position: Die Top-10 der US-Kinocharts
Die 11 fiesesten Cliffhanger-Enden vor "Avengers 3"
NEWS - Im Kino
Samstag, 12. Mai 2018
Die 11 fiesesten Cliffhanger-Enden vor "Avengers 3"
Alle Kino-Specials
Die beliebtesten Trailer
Die Farbe des Horizonts Trailer DF
Gesponsert
Jurassic World 2: Das gefallene Königreich Trailer DF
Robin Hood Trailer DF
Mission: Impossible - Fallout Trailer DF
Skyscraper Trailer (2) DF
Mogli Trailer DF
Alle Top-Trailer
Back to Top